Psychische Schwierigkeiten

Im nachhinein denke ich, dass ich diese Zeit im Spital eigentlich mit "Humor" genommen habe. Es war für mich viel schlimmer, wenn ich mit meiner Mutter einkaufen war. Als ich eine Glatze hatte, schauten viele Leute komisch und zeigten zum Teil auf mich, aber auf eine Wiese, so dass ich es eigentlich nicht hätte sehen sollen. Das Unwissen dieser Umwelt hat mich in solchen Fällen ziemlich oft verletzt.

Die Menschen wissen nicht, wie man sich Kranken gegenüber verhalten soll. Auch das ist ein Grund, weshalb ich diesen persönlichen Teil schreibe. Die Leute sollen erfahren, wie sich ein offensichtlich Schwerkranker fühlt und wie sie mit diesen Menschen umgehen sollen. Man sollte einen Kranken nicht wie einen solchen behandeln, sondern einfach wie einen gesunden Menschen.

Als ich krank war, wollte ich nicht ständig daran erinnert werden. Ich wollte behandelt werden wie jeder andere auch, damit ich das Gefühl hatte, nicht ausgestossen sondern auch ein Mensch zu sein. Sicher musste ich als Patient geschont werden, aber ich wollte nicht so behandelt, als würde ich jeden Moment sterben oder andere mit der Leukämie infizieren.

(Da wir gerade bei der Infizierung von Leukämie sind: Leukämie ist nicht ansteckend! Der Blutkrebs wird nicht über Kontakt mit einem Betroffenen übertragen. Ausserdem findet die Erkrankung auf mehreren Ebenen statt und hat keinen einzigen bestimmten Erreger! Falls ein Besucher diesbezüglich Bedenken haben sollte, so lässt sich dies durch einen Arzt sicher klären)

Wenn ein Besucher nicht wusste, wie er sich mir gegenüber verhalten sollte, so war es mir lieber, als er mich danach fragte, als wenn er mich durch sein Verhalten ungewollt verletzt hatte.

Ich könnte noch viele Situationen während meiner Leukämieerkrankung erzählen, wobei ich mich nicht mehr an alle Einzelheiten mehr erinnern kann. Das Lesen dieser Episoden wird sicher einigen Menschen Eindruck machen, nachdem sie festgestellt haben, was so eine Krankheit alles mit sich bringen kann. Die meisten Leute wissen nur wenig über Leukämie, was ich mit diesem Beitrag ein wenig ändern möchte!